About

2017? Es ist das Jahr von captainsebb!

Nach Beginn seiner beruflichen Tätigkeit in einem familiären Kraftfahrzeug Handwerksbetrieb 2002, einer erfolgreich absolvierten Ausbildung, welche er 2010 mit einem Meisterabschluss krönen konnte, beschloss captainsebb neue Ufer und neue Herausforderungen zu suchen. Es folgte ein Wechsel vom Handwerk in die Industrie, wo er sich in den Dienst für einen der renommiertesten Fahrzeughersteller weltweit stellen ließ, jedoch musste er sich bereits 2016 mehrfach selbstkritisch hinterfragen.
„War das schon alles? Eine Welt in welcher der Mensch dem digitalisierten Bornout aus China und Bangladesch in einem rasenden Tempo hinterherläuft, man sich mit geschulter Höchstleistung in der Gesellschaft zu recht finden soll ohne zu sich selbst zu finden?“

Halt! captainsebb holt die Segel ein und setzt den Anker.

Statt 24-7 digitalen Smartphone-Wahnsinn und einer eigentlich geplanten Vorbereitung auf einen Triathlon folgte captainsebb stundenlang Kilometer um Kilometer dem Hamburger Elbstrand begleitet von seiner Hündin Lady.

Mit der Entscheidung zur Entschleunigung gegen die rasende Wettbewerbsbeschleunigung, stolperte captainsebb zunächst über so manchen Stock und Stein, es zog teils heftiger Süd- Südwest Wind in Form von Widersprüchen auf. Doch zum Glück kann man aus Holz Boote bauen, mit dem Wind kann man segeln und mit Steinen Wälle gegen Sturmfluten errichten.

So entstand für captainsebb aus der seelischen Not eine kreative Tugend, in der immer wieder neue Freundschaften entstehen, die Bestehenden gefestigt werden und die so aufkommenden Netzwerke einen wichtigen Erfahrungsschatz für captainsebb´s Werke bilden.

„Statt im Haifischbecken eines Großkonzerns mit zu schwimmen und mich um die Beute beißend reißen zu müssen, treibe ich heute lieber wie ein Stück Treibholz durch die Elbe und lass die Kunst für mich sprechen!“